Brau- und Kulturverein Thüringer Freilichtmuseum

Wie in vielen Dörfern Mittelthüringens brauten die Dorfbewohner auch in Hohenfelden über viele Jahrhunderte ihr eigenes Bier.

Erst mit der Verbreitung von Flaschenbier gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde das dörfliche Brauwesen in weiten Teilen Thüringens aufgegeben. 

Das Hohenfeldener Brauhaus hat als eines der ganz wenigen die Folgejahre überstanden 
und ist nach seiner Restaurierung als Museumsbrauhaus wieder eröffnet worden.

Der "Brauverein Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden e.V." bewahrt die Tradition des gemeinschaftlichen Brauens und bereitet mehrmals im Jahr vor den Augen der Museumsbesucher wie zu Urgroßväter-Zeiten den dunklen Gerstensaft.

In 2016 feierte der Verein sein 15-jähriges Bestehen.