Automarkt-Gebrauchtwagen.com
Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Satzung

  |  

Sie sind hier:  >> Vereine  >> FFW Hohenfelden  >> Jugendfeuerwehr 


Jugendfeuerwehr

Geschichte

Jugendfeuerwehr Hohenfelden



Die Jugendfeuerwehr Hohenfelden wurde 1969 durch den damaligen Wehrleiter Bernhard Weise gegründet. Zur Zeit der DDR hießen sie noch „Junge Brandschutzhelfer“. Sie war eine der ersten Jugendwehren im Kreis Weimar. 1970 übernahm Kamerad Klaus Weichold die Jungen Brandschutzhelfer. Er leitete sie über 20 Jahre mit hervorragenden Erfolgen. Fast alle Feuerwehrangehörigen, die jetzt noch aktiv mitarbeiten, sind durch seine Schule gegangen. Einige der Gründungsmitglieder waren H. Neuenfeldt, R. Gelmroth, K. Kämpfer, M. Reusche und H. Liebrich.

Helmut Neuenfeldt ist heute Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Hohenfelden.
Der Zulauf an neuen Mitgliedern war damals enorm. Neben Schulungen und praktischer Ausbildung wurden auch weitere Freizeitaktivitäten ganz groß geschrieben. Ob bei Sport und Spiel, Wanderungen oder Ausflügen, es waren immer viel Spass und Freude dabei.

Unsere Jungen Brandschutzhelfer traten bei zahlreichen Wettkämpfen an. Fast immer kamen sie mit exzellenten Platzierungen nach Hause, was viele Urkunden und Pokale bezeugen. Diese Erfolge sprechen ebenfalls für die sehr gute Arbeit des Kameraden Klaus Weichold. Nach dem Zusammenbruch der DDR 1989 gingen die Jungen Brandschutzhelfer in den Wirren der Wiedervereinigung Deutschlands leider ein wenig unter. Kamerad Klaus Weichold stellte nach über 20-jähriger Tätigkeit seine Stelle als Jugendwart zur Verfügung. Die Suche nach einem passenden Nachfolger gestaltete sich als äußerst schwierig. Nach langem Hin und Her erklärten sich die Kameraden Hubert Reusche und Frank Grau bereit, die Leitung der Jugendfeuerwehr zu übernehmen. Nach einem Neuanfang 1993 mit 22 Mädchen und Jungen erfolgte ein Jahr später die nochmalige offizielle Gründung der Jugendfeuerwehr Hohenfelden. Viele der Jugendlichen konnten nach erfolgreicher Grundausbildung in den aktiven Dienst der Feuerwehr aufgenommen werden.

Am 16.09.1995 belegte unsere Jugendfeuerwehr den 1. Platz bei der Kreismeisterschaft in Apolda und knüpfte somit an alte Traditionen an. Damit es so bleibt, wollen die Mädchen und Jungen ihre Ausbildungszeit noch intensiver nutzen. Eine weitere Aufgabe besteht darin, noch mehr Kinder für die Jugendfeuerwehr zu begeistern.

Im Jahre 1996 konnten wir unseren Kreismeistertitel erfolgreich verteidigen. Im gleichen Jahr führte uns Exkursionsfahrt ins Feuerwehrmuseum Fulda. Am Kreiszeltlager in Mattstedt nahmen wir ebenfalls teil.

Dank guter Nachwuchsarbeit ist die Mitgliederzahl im Jahr 1997 auf 25 Jugendliche gestiegen. Bei Sport, Spiel und vielen Freizeitangeboten bekommen unsere Jungen und Mädchen viel geboten. Bei der Kreismeisterschaft konnten wir zum dritten Mal den 1. Platz belegen. Ebenso wurde unsere Ausrüstung weiter vervollständigt.

1998 nahmen wir zum ersten Mal am Landesausscheid teil und belegten einen guten 11. Platz. Am Zeltlager und der Kreismeisterschaft in Kranichfeld beteiligten wir uns ebenfalls. Zum vierten Mal konnten wir siegen und somit ein erfolgreiches Jahr abrunden.

Das Jahr 1999 stand ganz im Zeichen der 700-Jahrfeier in Hohenfelden. Wir konnten auf 30 Jahre Jugendfeuerwehr zurückblicken. Es waren schöne und erlebnisreiche Feiertage. Den Kreispokal konnten wir nun schon zum fünften Mal verteidigen. Das muss uns erstmal einer nachmachen.

Das Jahr des Millenniums 2000 war reich an Höhepunkten. Unsere Jugendfeuerwehr mit 30 Mitgliedern (so viel wie noch nie) hatte sich wieder für den Landesausscheid qualifiziert und dort einen hervorragenden 5. Platz belegt. Bei der Kreismeisterschaft belegten wir dieses Mal den 2. Platz. Fünf Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr legten die Leistungsspange ab, was kein Zuckerschlecken ist. Am Kreiszeltlager nahmen wir ebenfalls teil.

Bei der Kreismeisterschaft 2001 errungen unserer zwei Gruppen einen Doppelerfolg, was noch keine Jugendfeuerwehr vor uns erreichte.

Im Folgejahr fand in Eisenach die Landesmeisterschaft statt. Dort belegten unsere Mädchengruppe einen sehr guten 2. Platz und die Jungs einen guten 14. Platz. Beim Kreisausscheid drehten die Jungs den Spieß um und wurden Kreismeister. Die Mädchen belegten den 5. Platz.

Im Jahr 2003 konnten wir bei den Kreismeisterschaften den 1. Platz (Jungen) und den 2. Platz (Mädchen) erringen und so den Doppelerfolg von 2001 wiederholen. Aktuell hat unsere Jugendfeuerwehr 23 Mitglieder.

Bei der Landesmeisterschaft in Altenburg im Sommer 2004 gewannen unsere Jungs einen hervorragenden 3. Platz und die Mädchen glänzten mit dem 4. Platz. Dank der Ausdauer unserer Jugendfeuerwehrmitglieder und ihrer permanent guten Leistung konnte ein wiederholter Doppelerfolg beim Kreisausscheid in Bad Sulza erzielt werden.

Unsere guten Leistungen bestätigten wir im darauf folgenden Jahr mit dem Gewinn des Kreismeistertitels in Blankenhain. Dieser Erfolg war die Fahrkarte zur Landesmeisterschaft 2006 in Arnstadt, wo unsere Mannschaft den 5. Platz belegte. Bei der darauf folgenden Kreismeisterschaft in Niederzimmern errangen wir den 3. Platz. Auch beim Sparkassencup in Apolda durfte unsere Jugendfeuerwehr nicht fehlen. Mit einem sehr guten 3. Platz kehrten wir zurück.

Auch im Jahr 2007 holten wir erneut den Kreismeistertitel, dieses Mal in Kranichfeld.

 

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Satzung

  |